Informationen

Umzug

Meldefrist
Ihre Ummeldung können Sie uns bis 2 Wochen vor dem Umzugstermin mitteilen. Die Schlussrechnung erhalten Sie dann zum gewünschten Termin. Ohne Kündigung läuft der Liefervertrag weiter, selbst wenn mittlerweile ein anderer Nutzer in die Wohnung eingezogen ist. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben sind Sie zur unverzüglichen Meldung des Auszugs verpflichtet.

Was bei einem Leerstand zu beachten ist
Kosten für den (minimalen) Verbrauch und Grundgebühren, die zwischen einem Auszug und einem Einzug (Leerstand) anfallen, werden dem Hauseigentümer in Rechnung gestellt. Wir empfehlen Hauseigentümern, uns alle Auszüge und Neueinzüge sofort mitzuteilen und nicht darauf zu vertrauen, dass die jeweiligen Mieter diese Meldung selbst vornehmen. Bei länger ungenützten Verbrauchsstellen besteht die Möglichkeit, den Zähler ausbauen oder sperren zu lassen.

Umzugsformular Mieter

Formular Eigentümerwechsel

Gerne können Sie Ihren Umzug auch online über unsere Homepage übermitteln.

Abrechnung

Jahresabschlussrechnung
Ein Mal im Jahr erhalten Sie von uns die so genannte Jahresabschlussrechnung/Turnusrechnung. Diese versenden wir Mitte bis Ende Januar für den Abrechnungszeitraum 01. Januar bis 31. Dezember des Vorjahres.

Aufteilung in mehrere Zeiträume bei der Jahresabschlussrechnung
Bei Änderungen der Preise/Tarife oder Abgaben wird der Rechnungszeitraum aufgesplittet, um eine exakte Rechnungsgrundlage zu erhalten.

Guthaben bzw. Nachzahlung
Wenn Sie uns ein SEPA-Lastschriftmandat für die Abschlagszahlungen erteilt haben, wird Ihr Guthaben überwiesen, den Nachzahlungsbetrag ziehen wir automatisch ein. Wenn Sie Barzahler sind, können Sie die Nachzahlung per Banküberweisung leisten, bei einer Rückzahlung geben Sie uns Ihre Kontonummer bitte schriftlich an.

Überprüfung der Abschlagshöhe
Teilen Sie uns Ihren aktuellen Zählerstand ein Vierteljahr nach der Jahresabrechnung noch einmal mit. Wir rechnen Ihr Verbrauchsverhalten unter Berücksichtigung der aktuellen Tarife hoch und passen die Höhe des Abschlags gegebenenfalls an.

Zahlung fälliger Abschlags- bzw. Rechnungsbeträge per

  • SEPA-Lastschriftmandat 
  • Überweisung durch einen Dauerauftrag
  • Barzahlung bei den Stadtwerke Hechingen

Erteilung einer Einzugsermächtigung
Als Privatkunde teilen Sie den Stadtwerke Hechingen Ihre Bankverbindung unter Angabe der Kundennummer persönlich, schriftlich, per Email info@stadtwerke-hechingen.de. oder per Fax (Fax-Nummer: 07471/9365-49) mit. Gerne können Sie hierfür unser Einzugsermächtigungsformular verwenden.

Zwischenabrechnung
Bitte teilen Sie den Stadtwerke Hechingen Ihren Zählerstand sowie das Ablesedatum mit. Dies können Sie persönlich, per Post, telefonisch unter Telefon 07471/9365-16, -43 und -17 per Fax unter 07471/9365-49 oder per E-Mail an info@stadtwerke-hechingen.de tun. Zum genannten Ablesetag wird dann eine Zwischenabrechnung erstellt.

Abschlagszahlung

Höhe der Abschlagsanforderungen
Die Festlegung Ihrer Abschlagshöhe erfolgt anhand Ihres Jahresverbrauches.

Abschlagsänderung
Bei verändertem Verbrauchsverhalten (z. B. mehr Personen im Haushalt) empfiehlt es sich, die Abschläge anzupassen, um hohe Nachzahlungen zu vermeiden. Unser Service-Team informiert Sie hierüber auch gerne persönlich unter Telefon 07471-9365-16, -43 und -17.

Störungsmeldung Straßenbeleuchtung

Bitte melden Sie defekte Straßenlampen beim Eigenbetrieb Betriebshof telefonisch unter der Telefon 07471-9365-71 und teilen Sie uns für die Identifikation der defekten Lampe deren Standort und Nummer mit.

Verbraucherservice

Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Energielieferung
Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Energielieferung können Sie an unser Haus per Post (Stadtwerke Hechingen, Alte Rottenburger Straße 5, 72379 Hechingen), telefonisch (07471-93650) oder per E-Mail (info@stadtwerke-hechingen.de ) richten.

Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für den Bereich Elektrizität und Gas
Der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur stellt Ihnen Informationen über das geltende Recht, Ihre Rechte als Haushaltskunde und über Streitbeilegungsverfahren für die Bereiche Elektrizität und Gas zur Verfügung und ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar:

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Verbraucherservice
Postfach 8001
53105 Bonn
Telefon: 030 22480-500 oder 01805 101000 – Bundesweites Infotelefon
(Festnetzpreis 14 ct/min; Mobilfunkpreise maximal 42 ct/min)
Telefax: 030 22480-323
E-Mail: verbraucherservice@bnetza.de
 
Zur Beilegung von Streitigkeiten für die Bereiche Elektrizität und Gas kann ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle Energie beantragt werden (§ 111 b EnWG). Voraussetzung dafür ist, dass unser Haus kontaktiert und keine beidseitig zufriedenstellende Lösung gefunden wurde.

Schlichtungsstelle Energie e.V.
Friedrichstraße 133
10117 Berlin
Tel.: 030 / 27 57 240 - 0
Internet: www.schlichtungsstelle-energie.de
E-Mail: info@schlichtungsstelle-energie.de
 
Die Stadtwerke Hechingen GmbH & Co. KG ist verpflichtet, an einem entsprechenden Schlichtungsverfahren teilzunehmen.

Öffnungszeiten

Haben Sie Fragen rund um Energie und Gas, kommen Sie gerne bei uns vorbei.

Stadtwerke Verwaltung

Mo-Do 08:00-12:00
13:45-16:15
Do 13:45-18:00
Fr 08:00-12:00

Stadtwerke Technik

Mo-Do 07:00-12:00
13:00-16:30
Fr 07:00-12:00

Ihre Ansprechpartner

Saskia Gehring
07471/9365-15
gehring@stadtwerke-hechingen.de

Sandra Haug
07471/9365-43
sandra.haug@stadtwerke-hechingen.de

Sandra Hentsch-Schock
07471/9365-17
hentsch-schock@stadtwerke-hechingen.de

Tanja Daiker
07471/9365-16
daiker@stadtwerke-hechingen.de

Notfallnummern

Im Falle einer Wasser- oder Gasstörung sind wir unter folgender kostenfreien Rufnummer (24h) erreichbar:

08000 936 533

Für eine Störung im Stromnetz wenden Sie sich bitte an die Störungshotline der Netze BW:

0800 3629477