Härte & Qualität

Beschaffenheit des Trinkwassers in Hechingen mit Teilorten 2017

Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Hechingen wird in regelmäßigen Abständen nach der Trinkwasserverordnung (neueste Fassung) durch das akkreditierte Institut Eurofins Institut Jäger GmbH aus Tübingen untersucht. Ferner unterliegen diese Ergebnisse der ständigen Kontrolle des Gesundheitsamtes.

Da das Versorgungsgebiet der Stadtwerke Hechingen unterschiedlich versorgt wird, ist es in verschiedene Versorgungszonen unterteilt.

Die Kernstadt Hechingen ist in 2 Versorgungszonen aufgeteilt:

Die Obere Zone (Hochzone 1 und 2) umfasst im Wesentlichen die Oberstadt mit Ausnahme des Teils Heiligkreuzstraße zwischen Eveltstraße und KFZ-Zulassungsstelle sowie die östliche Seite des Obertorplatzes. Sie wird gegen die Untere Zone begrenzt durch eine Linie, die von der Einmündung der Schloßackerstraße in die Tobelstraße westlich bzw. südlich des Fricourt- und des Masurenweges zur oberen Einfahrt der Volma an der Neustraße geht.
Von dort verläuft sie zwischen Neustraße (Untere Zone) und Frauengartenstraße (Obere Zone) zur Kapfgasse. Die Kapfgasse und das Gebiet südlich davon gehören zur Oberen Versorgungszone.

Die Untere Zone (Niederzone) umfasst die Heiligkreuzstraße zwischen Eveltstraße und KFZ-Zulassungsstelle. Die östliche Seite des Obertorplatzes und das nördlich der oben beschriebenen Linie zwischen oberer Einfahrt zur Volma an der Neustraße und der Einmündung Schloßackerstraße in die Tobelstraße gelegene Stadtgebiet sowie das nördlich der Kapfgasse befindliche Stadtgebiet. Sie grenzt an die Versorgungszone Stetten bzw. Sickingen. Diese Zone wird von Norden und von Süden über zwei Einspeisungen versorgt. Im nördlichen Teil entspricht die Wasserzusammensetzung mehr dem Wasser von Sickingen; im südlichen Teil mehr den Werten, die für die Untere Zone angegeben sind.

Übersichtskarte Versorgungszonen

Die Teilorte Bechtoldsweiler, Beuren, Boll, Schlatt, Sickingen, Stein, Stetten und Weilheim werden separat versorgt.

Versorgungszonen Härte-
bereich
(alt)
Härte ° dH Härte-
bereich
(neu)
Gesamt-
härte mmol/ll
pH-Wert
Hechingen-Bechtoldsweiler (ZWH VG1) 3 17,8 hart 3,2 7,3
Hechingen-Beuren (ZWH VG1) 3 17,8 hart 3,2 7,3
Hechingen-Boll (Quellwasser+ZWH VG1) 3 15,2 hart 2,7 7,4
Hechingen - Obere Zone (Hochzone) (BWV+ZWH VG1) 2 9,0 mittel 1,6 7,8
Hechingen - Untere Zone (Niederzone) (Quellwasser+ZWH VG1) 3 15,2 hart 2,7 7,4
Hechingen-Schlatt (ZWH+Quellwasser) 3 15,4 hart 2,7 7,4
Hechingen-Sickingen (BWV+ZWH VG1) 2 11,6 mittel 2,0 7,5
Hechingen-Stein (ZWH VG1) 3 17,8 hart 3,2 7,3
Hechingen-Stetten (ZWH VG1) 3 17,8 hart 3,2 7,3
Hechingen-Weilheim (ZWH) 3 16,5 hart 2,9 7,4

Dem Trinkwasser wird entsprechend den gültigen Grenzwerten und der jeweils neuesten Fassung der Trinkwasserverordnung Chlor beigegeben.

Bei Fragen zu den Versorgungszonen, der chemischen Zusammensetzung, Untersuchungsergebnissen, Verwendung von metallischen Werkstoffen für Hausinstallationsrohre sowie der Verwendung von Trinkwasser allgemein geben die Stadtwerke Hechingen gerne Auskunft.

Ihr Ansprechpartner

Stefan Oßwald
07471/9365-20
osswald@stadtwerke-hechingen.de