Skip to main content

Noch Fragen? Wir sind Ihnen dabei behilflich.

FAQs

Falls Sie noch Fragen haben, die wir Ihnen noch nicht beantwortet haben, finden Sie hier alle häufigen Fragen zu den Themen Strom, Wasser, Erdgas, wärme und Abrechnung. Bei allen weiteren Fragen helfen wir ihnen gerne telefonisch weiter: T. 07471 9365-0

Strom

Neben den Stromtarifen Relaxtarif und Schwabentarif bieten wir unseren Tarifkunden auch einen Stromtarif für Heizungen, Wärmepumpen sowie einen Stromtarif für Tag- und Nachtstrom an. Natürlich haben wir auch einen Ökostrom im Angebot. Am besten nutzen Sie unseren Tarifrechner: Auf Grundlage Ihrer Daten errechnet er Ihnen ein passendes Angebot. Gerne beraten wir Sie aber auch persönlich. Vergleichen Sie jetzt hier.

Einmal jährlich erhalten alle Tarifkunden eine Jahresabrechnung. Diese wird etwa 4 Wochen nach der Ablesung zugesandt. In der Jahresabrechnung sind alle Einzelangaben wie Abrechnungszeitraum, Zählernummer, Zählerstand, Menge, Umrechnungsfaktor, Preis und Umsatzsteuer enthalten. Alle Abrechnungsdaten finden Sie auch hier.

Durch die Rücksendung des von Ihnen unterschriebenen Stromvertrages, ermächtigen Sie uns alle Formalitäten für den Wechsel zu den Stadtwerken Hechingen vorzunehmen. Natürlich ohne jegliche Kosten für Sie. Wir übernehmen die Kündigung Ihres alten Stromvertrages für Sie und teilen Ihnen schriftlich das Wechseldatum mit.

Die Abschlagbeträge sind monatlich fällig. Die Mitarbeiter des Kundenservices können Ihren Abschlagsplan jederzeit individuell anpassen. Oder Sie nutzen unser Kundenportal.

Mit einem geringen Aufschlag von einem Cent netto erhalten Sie unseren Schwabentarif auch als Ökostromtarif. Mit unserem Ökostrom für Bewusste bieten wir Ihnen einen 100% zertifizierten Ökostrom aus reiner Wasserkraft an.

Durchschnittlicher Verbrauch für 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen
Monat 190 kWh 250 kWh 300 kWh 335 kWh
Jahr 2.300 kWh 3.000 kWh 3.600 kWh 4.000 kWh

Sie können Ihre Zählerstände ganz bequem selbst ablesen und uns die Werte im Kundenportal, per E-Mail und Fax oder telefonisch übermitteln. Zur Jahresablesung erhalten Sie von uns eine Ablesekarte, die Sie bitte ausfüllen und portofrei an uns zurücksenden. Gleichzeitig haben Sie auch die Möglichkeit, die Zählerstände online und über einen QR-Code zu übermitteln. Für den Fall, dass Sie nicht in der Lage sind, Ihren Zählerstand selber abzulesen, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter.

In der Regel befindet sich Ihr Stromzähler im Keller oder im Treppenhaus Ihres Hauses. Bei Mehrfamilienhäusern oder wenn mehrere Stromzähler verbaut sind, vergleichen Sie bitte Ihre Zählernummer mit der Zählernummer, die auf der Ablesekarte abgedruckt ist. Die Zählernummer befindet sich auf dem Zähler meistens im unteren Bereich, häufig mit dem Hinweis "EnBWNummer".

Wasser

Bewahren Sie Ruhe und rufen Sie bitte sofort das Notfalltelefon unter der Telefonnummer 08000936533 der Stadtwerke Hechingen an. Hilfreich ist es, wenn Sie am Telefon genaue Angaben über den Ort des Rohrbruchs machen, damit gleich entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden können.

Der durchschnittliche Wasserverbrauch pro Person liegt bei ca. 127 Liter pro Tag. Dies entspricht ca. 46 m³ Verbrauch pro Person innerhalb eines Jahres.

Die Abschlagbeträge sind monatlich oder auf Wunsch auch zweimonatlich fällig. Die Mitarbeiter der Kundenservices können Ihren Abschlagsplan jederzeit individuell anpassen. Oder Sie nutzen unser Kundenportal.

Sollten wir keine Einzugsermächtigung vom Mieter erhalten, müssen wir die Abrechnung der Abschläge sowie die Jahresendabrechnung mit dem Hauseigentümer bzw. Vermieter vornehmen. Weitere Informationen finden Sie unter der Rubrik Wasser/Abrechnung.

Im Zuge der Verwaltungsvereinfachung kann der Mieter die Kosten übernehmen und erhält somit auch die entsprechende Jahresrechnung. Nach der Wasserabgabesatzung der Stadt Hechingen ist nach § 2 in Verbindung mit § 40 der Hauseigentümer grundsätzlich Wasserzinsschuldner.

Erdgas

Fenster auf! Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum. Wenn möglich, Türen und Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen. Wichtig: Auf keinen Fall die Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten - Funkenbildung!

Gashahn zu!

Schließen Sie die Absperreinrichtungen der Gasleitungen.

Bereitschaftsdienst anrufen - von außerhalb des Hauses!

Der Bereitschaftsdienst Ihres Netzbetreibers ist rund um die Uhr für Sie erreichbar und schnell zur Stelle. Dieser Sicherheits-Service kostet Sie kein Geld - auch wenn es „falscher Alarm“ sein sollte. Wichtig: Beim Telefon können Funken entstehen. Also nur von außerhalb anrufen! Telefonnummer: 08000936533

Bereitschaftsdienst anrufen - von außerhalb des Hauses!

Der Bereitschaftsdienst Ihres Netzbetreibers ist rund um die Uhr für Sie erreichbar und schnell zur Stelle. Dieser Sicherheits-Service kostet Sie kein Geld - auch wenn es „falscher Alarm“ sein sollte. Wichtig: Beim Telefon können Funken entstehen. Also nur von außerhalb anrufen! Telefonnummer: 08000936533

Erdgas ist ein Naturprodukt. Da der Energie- und Wärmegehalt je Kubikmeter Gas schwankt, wird Gas nicht direkt nach Kubikmeter, sondern nach seinem Wärmeinhalt in Kilowattstunden (kWh) abgerechnet. Dies wird „thermische Gasabrechnung“ genannt. Die abgenommene Gasmenge wird am Zähler in Kubikmeter (m³) gemessen. Die Umrechnung von Kubikmeter in Kilowattstunden erfolgt unter Berücksichtigung des so genannten Gasfaktors:

Gasmenge in kWh = Gasmenge in m³ x Zustandszahl x Brennwert
DVGW Broschüre Ihre Gasabrechnung, mit Sicherheit richtig!

Laut Energiewirtschaftsgesetz (§ 36) hat jeder Haushalt Anspruch auf die Versorgung mit Energie. Die Energieversorger sind in den Netzgebieten, in denen sie die Grundversorgung durchführen, verpflichtet, Haushaltskunden und kleine Gewerbekunden bis 10.000 Kilowattstunden pro Jahr in jedem Fall zu versorgen. Die Stadtwerke Hechingen sind Grundversorger für Erdgas in der Stadt Hechingen und in näherer Umgebung.

In Deutschland wird Erdgas überwiegend für die Wärmeversorgung von Gebäuden (Heizung, Warmwasserbereitung) und für die Erzeugung von Prozesswärme in der gewerblichen und industriellen Produktion sowie zur Stromerzeugung eingesetzt. Darüber hinaus dient es der chemischen Industrie als Rohstoff. Auch der Einsatz von Erdgas als Kraftstoff nimmt immer mehr zu.

Für die Herstellung von Biogas können Abfall- und Reststoffe aus der Landwirtschaft oder der Lebensmittelproduktion sowie speziell angebaute Energiepflanzen mit schnellem Biomassewuchs genutzt werden. Diese Abfälle bzw. Rohstoffe kommen in einen Fermenter, das Kernstück jeder Biogasanlage. Der Fermenter ahmt die Funktionsweise eines Kuhmagens nach. Unter Luftabschluss wird die Biomasse von Abermillionen von Bakterien zersetzt. Das so entstandene Biogas besteht zu etwa 50 % aus Methan und zu 35 % aus Kohlenstoffdioxid, der Rest ist Wasserdampf und Schwefelwasserstoff.